Wahl der Kirchortteams und des Kirchenvorstandes in unserer Gemeinde

am 12. und 13.11.2022

Es ist wieder soweit: in allen Gemeinden des Bistums Hildesheim werden die Gremien Kirchenvorstand und Teams Gemeinsamer Verantwortung (bei uns heißen die Kirchortteams) neu gewählt.
Was sind kurzgefasst die Aufgaben dieser Gremien?
Der Kirchenvorstand (KV) ist der Vermögensverwaltungsrat der Pfarrgemeinde. Seine Mitglieder sind gewählt. Unter Vorsitz des Pfarrers oder des vom Bischof bestimmten „anderen Vorsitzenden“ obliegt dem KV die Finanz– und Vermögensverwaltung der Pfarrei.
Ein Kirchortteam (wir haben drei, für jeden Kirchort eines) besteht aus Ehrenamtlichen, die Verantwortung für einen Kirchort innerhalb einer Pfarrei übernehmen. Sie sind verantwortlich für die Glaubensverkündigung, die Feier von Gottesdiensten und das soziale Engagement vor Ort. Sie werden vom Pastoralteam begleitet. Ein Kirchortteam besteht in der Regel aus drei bis zehn Mitgliedern und ist mit dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand verbunden. Die Mitglieder werden für vier Jahre gewählt oder berufen und vom Bischof beauftragt. Die Kirchortteams haben folgende Kompetenzen und Grundhaltungen:

 Die Situation vor Ort im Sozialraum sorgfältig wahrnehmen und die gemeinsame Sendung entdecken
 Fähigkeiten und Begabungen entdecken und fördern
 Andere ermutigen, sich zu beteiligen und nicht alles selber machen
 Dem Evangelium und dem Gebet Raum geben
 Verantwortung tragen für eine lebendige Zukunftsperspektive
 Gemeinschaft leben, fördern und feiern
 Zusammen mit dem KV Mitverantwortung tragen für Gebäude, Finanzen und Ressourcen

Der Pfarrgemeinderat (PGR) wird von mindestens einem entsendeten Mitglied der drei Kirchortteams gebildet, weitere können berufen werden. Der PGR kann in allen kirchlichen und gesellschaftlichen Anliegen der gesamten Pfarrei beratend und beschließend mitwirken. Der PGR koordiniert und fördert gemeinsam mit dem Pfarrer und dem Pastoralteam die Teilhabe aller Getauften am gemeinsamen Auftrag.

Bitte nehmen Sie alle Ihr Wahlrecht wahr, ob am Wahlwochenende persönlich, oder per Briefwahl. Die Briefwahlunterlagen erhalten Sie auf kurze Anfrage in den Pfarrbüros.

Zeitplan der Schritte zur Gremienwahl:

  • Seit 11.09.2022 - Aushang der vorläufigen Kandidatenliste
  • Bis 25.09.2022 - Abgabe von Ergänzungsvorschlägen zur Kandidatenliste
  • Bis 09.10.2022 - Möglichkeit zur Auskunft über die Wählerliste, ggf. Einsprüche gegen die Wählerliste
  • Ab 16.10.2022 - Veröffentlichung der endgültigen Kandidatenliste mit Aufforderung zur Wahl, auch Briefwahl, Ausgabe der Briefwahlunterlagen durch die Pfarrbüros
  • Bis zum 12.11.2022 um 18.00 Uhr - Abgabe / Eingang der Briefwahlumschläge
  • 12./13.11.2022 - Wahl der Gremien in den Kirchorten, danach Auszählung der abgegebenen Stimmen
  • Am 20.11.2022 - Bekanntgabe des Wahlergebnisses